CDU-Vorstoß – Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz

Ab Juli gibt es keinen Zivildienst mehr. Sollten sich für den freiwilligen Sozialdienst zu wenig Bewerber melden, wollen CDU-Politiker Hartz-IV-Empfänger verpflichten.

CDU-Politiker lassen prüfen, ob Empfänger von Hartz-IV-Leistungen zu gemeinnützigem Dienst an Stelle der bisherigen Zivildienstleistenden herangezogen werden können. Die CDU-Sozialexperten Carsten Linnemann und Peter Tauber haben nach Informationen der „Bild“-Zeitung bereits den Wissenschaftlichen Dienst des Bundestags beauftragt, die rechtlichen Grundlagen für eine ersatzweise Heranziehung von Hartz-IV-Beziehern zu prüfen. (weiter>>>)

Advertisements

1 Response to “CDU-Vorstoß – Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz”


  1. 1 ich April 16, 2011 um 9:44 am

    Das finde ich super den Ansatz vielleicht kommen die so auch wieder auf den Geschmack arbeiten zu gehen und vll sogar einen job da zu bekommen wo sie eingesetzt werden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Lokal Prekariat@Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
April 2011
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: