Arbeitsförderung – Rechnungshof bemängelt Ein-Euro-Jobs

Schlechtes Zeugnis des Rechnungshofes für Ein-Euro-Jobs: Diese machen oft der Privatwirtschaft Konkurrenz. Und sie helfen Langzeitarbeitslosen kaum in den Arbeitsmarkt.

An Ein-Euro-Jobs hat der Staat mehrere Bedingungen geknüpft: So dürfen deren Inhaber nur Arbeit verrichten, die ansonsten liegen bliebe…

…Die Praxis sieht vielfach anders aus… (weiter>>>)

Advertisements

2 Responses to “Arbeitsförderung – Rechnungshof bemängelt Ein-Euro-Jobs”


  1. 1 Online Weber November 15, 2010 um 6:02 pm

    Ich finde dieser ein-Euro Job bringt nichts. Denn diese Mensche könnten für diese Arbeit genau so auf 400 € arbeiten und nicht das Geld dem Stadt geben. Weil man arbeitet ja schon und sitz wie manche zu Hause rum. Was meinen sie dazu??

  2. 2 Online Weber November 15, 2010 um 9:03 pm

    Ich finde das die Leute, die auf 400€ Basis arbeiten schon was für die Geselschft tun. Sie gehen wenigstens arbeiten. Die Leute die 1 € Job machen sind ja auch arbeiter, aber ich finde sie werden unterbezahl für die Arbeit was Sie erledigen müssen. Wie finden Sie das???


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Lokal Prekariat@Twitter

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
November 2010
M D M D F S S
« Okt   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930