Archiv für November 2010

Tatsächliche Arbeitslosigkeit

Schlechte Meldungen kann die Bundesregierung nicht gebrauchen. Deshalb bleibt sie wie die vorherige dabei, die Arbeitslosenzahlen schön zu rechnen.

Arbeitslose, die krank sind, einen Ein-Euro-Job haben oder an Weiterbildungen teilnehmen, werden bereits seit längerem nicht als arbeitslos gezählt. Fast alle Arbeitslosen, die älter als 58 sind, erscheinen nicht in der offiziellen Statistik. Im Mai 2009 kam eine weitere Ausnahme hinzu: Wenn private Arbeitsvermittler tätig werden, zählt der von ihnen betreute Arbeitslose nicht mehr als arbeitslos, obwohl er keine Arbeit hat.

Wer die tatsächliche Arbeitslosigkeit erfassen will, muss ehrlich rechnen. (weiter>>>)

KURZFILM: (Kinder-)armut in Deutschland

ARMUT KENNT VIELE GESCHICHTEN

Da es leider keinen embed link zu diesem großartigen Filmbeitrag gibt,
kopiert bitte den folgenden link in euren browser – viel Vergnügen 😉

http://www.wdr.de/tv/westart/dienstag/sendungsbeitraege/2010/1123/cine_cologne.jsp

Hartz IV: Viel Bürokratie bei Bildungsgutscheinen

Die Hartz IV-Bildungsgutscheinen sind mit unüberwindlichen bürokratischen Hürden versehen.

Die im Rahmen der Hartz IV-Neuregelung beschlossenen Bildungsgutscheine für Kinder, wurden mit hohen bürokratischen Hürden versehen, die eine Inanspruchnahme erheblich erschweren. (weiter>>>)

Union warnt SPD vor Blockade der Hartz-IV-Reform

Berlin (dapd). Die Union warnt die SPD vor einer Blockade der Hartz-IV-Reform. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Fraktion, Peter Altmaier, sagte am Dienstag in Berlin, sollte Mitte Dezember der Vermittlungsausschuss angerufen werden, dann müsse man ein Verfahren finden, dass die Neuregelung noch zeitnah zum 1. Januar wirksam werden könne.

Der Bundestag stimmt am Freitag über die Hartz-IV-Reform ab. Am 17. Dezember ist der Bundesrat an der Reihe, wo… (weiter>>>)

Elterngeld Restansprüche

Hartz-IV-Bezieher, die sich das Elterngeld in 24 statt 12 Monaten auszahlen lassen, und die noch ausstehende Beträge haben, sollten die „Verlängerungsoption“ sofort widerrufen und sich das Geld jetzt auszahlen lassen. Sonst drohen hohe Verluste.

Ab 1.1.2011 wird nach dem Willen der konservativ-liberalen Bundesregierung das Elterngeld auf den Bezug von Arbeitslosengeld II („Hartz IV“ im Volksmund) angerechnet. „Die Verrechnung trifft auch Eltern, die… (weiter>>>)

Alternative Berechnungen zu Hartz-IV-Regelsätzen

Die Feststellung des Bundesverfassungsgerichts, dass die Hartz-IV-Sätze gegen die Menschenwürde verstoßen und deshalb neu bestimmt werden müssen, hätte die Chance beinhaltet, eine breite gesellsch…
(weiter>>>)

Der Staat profitiert von der Armut! Einsparung rund 1,1 Billionen Euro

Ist das nicht ein teuflischer Trick: zuerst sorgt der Staat mit seinen Mitteln dafür, dass möglichst viele arm werden, Streß ohne Ende haben, und dann profitiert der Staat auch noch davon?

Macht es nun Sinn, die Menschen dieses Staates wie Vieh zu behandeln? Können Sie nun akzeptieren, wenn es heißt in dem DD- Artikel heißt, “Fehlende Arbeitsplätze sind staatstragend”? Der Staat wird gerettet, je mehr Bürger sterben! So einfach ist das Überleben und die Rettung des Staates. (weiter>>>)


Lokal Prekariat@Twitter

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
November 2010
M D M D F S S
« Okt   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930