Fehlende Vollzeitjobs trüben Arbeitsmarktstatistik

“Das hochgelobte Wunder auf dem Arbeitsmarkt beruht bisher auf dem Boom von Billigjobs wie Leiharbeit und bestimmter Teilzeitarbeit. Der sinkenden Arbeitslosigkeit steht eine steigende Zahl von Niedriglohnarbeitsplätzen gegenüber.
Der Vergleich zum Anfang der 90er Jahre hinkt.
Damals gab es über zwei Millionen mehr reguläre Vollzeitjobs.
Diese fehlen heute”, erklärt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Sabine Zimmermann, zur Bekanntgabe der neuen Arbeitslosenzahlen.

Zimmermann weiter:

“Es ist bedenklich, wenn mit steigender Erwerbstätigkeit die Zahl der Aufstocker Monat für Monat neue Rekorde erreicht. (weiter>>>)

Advertisements

0 Responses to “Fehlende Vollzeitjobs trüben Arbeitsmarktstatistik”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Lokal Prekariat@Twitter

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

%d Bloggern gefällt das: