Sparen bei Hartz IV – Fordern und Kürzen

Von Markus Sievers und Wolfgang Wagner

Berlin. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor einer Verschärfung der Langzeitarbeitslosigkeit durch die von Union und FDP auf den Weg gebrachte Kürzung der aktiven Arbeitsmarktpolitik um 900 Millionen Euro.

In einem internen Papier, das der Frankfurter Rundschau vorliegt, prognostiziert sie „mehr Arbeitslose in der Grundsicherung“ und „weniger Personal“ zur Betreuung der Hartz-IV-Empfänger.

Rund 100 Arbeitsgemeinschaften würden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte „nicht mehr handlungsfähig“ sein, heißt es in der Analyse. Viele Jobcenter hätten Programme zur Eingliederung von Langzeitarbeitslosen schon eingekauft und könnten sich dann keine weitere Hilfe mehr leisten. (mehr)

Advertisements

0 Responses to “Sparen bei Hartz IV – Fordern und Kürzen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Lokal Prekariat@Twitter

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
März 2010
M D M D F S S
« Feb   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

%d Bloggern gefällt das: