Pressemitteilung des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. zur Diskussion über Hartz IV

Die Forderung nach Kürzungen bei Missbrauch ist populistisch.

Die Diskussion diffamiert sozial schwache Menschen.

Die Steuersituation unterstützt die Motivation, einer Regelarbeit nachzugehen, zu wenig.

Hartz IV Empfänger haben sich im Regelfall ihre Situation nicht ausgesucht.

Die Forderung, Hartz IV Empfänger sollen für ihre Bezüge arbeiten, hat feudalistische Züge.

Die Diskussion verwechselt Ursache und Wirkung.

Unsere Politiker sind aufgerufen.
(hier)

Advertisements

0 Responses to “Pressemitteilung des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V. zur Diskussion über Hartz IV”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Lokal Prekariat@Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
März 2010
M D M D F S S
« Feb   Apr »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

%d Bloggern gefällt das: