Hartz-IV-Familie: „Ich würde mich schämen“

Reicht Hartz IV zum Leben? Darüber entscheidet das Bundesverfassungsgericht am Dienstag. Millionen Sozialhilfe-Empfänger sind betroffen, aber nur wenige so sehr wie Familie Wilkowsky. Von Roman Heflik

Das Leben von Hans Wilkowsky verändert sich mit einem Geräusch. Der Lagerarbeiter versucht gerade, ein Paket mit Elektroteilen hochzuheben, da knackt es laut in seinem Rücken. Den Bruchteil einer Sekunde später explodiert ein Schmerz in seinem Rücken, als hätte ihm jemand ein glühendes Brecheisen zwischen die Wirbel gerammt.

Es ist im April 2002, als sich der damals 43-jährige Wilkowsky krankmeldet und den deutschen Arbeitsmarkt zwecks Genesung kurzzeitig verlässt. Er wird ihn bis heute, acht Jahre später, nicht wieder betreten. Denn die Ärzte diagnostizieren damals bei dem Arbeiter einen Bandscheibenschaden, der sich nicht operieren lässt. Durch das lange Liegen im Krankenhaus haben sich außerdem in Wilkowskys Beinen lebensgefährliche Blutgerinnsel gebildet. Wilkowsky kann nicht lange stehen, er kann nichts Schweres heben, kann sich nicht schnell drehen. Man gibt ihm Schmerzmittel und Blutverdünner.

„Sie sind totgeschrieben“

Immer wieder läuft der gelernte Maler und ehemalige Bundeswehr-Hauptfeldwebel zum Amtsarzt, um zu erfahren, wann er wieder in seinen Job zurück kann. Irgendwann habe es dem Mediziner gereicht, berichtet Wilkowsky: „Er hat gesagt: „Sie sind totgeschrieben. Sie werden nie wieder arbeiten können.““ Mit einem Schlag ist der mehrfache Familienvater behindert – und raus aus dem Arbeitsleben.

(mehr)

Advertisements

0 Responses to “Hartz-IV-Familie: „Ich würde mich schämen“”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Lokal Prekariat@Twitter

RSS Unbekannter Feed

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
Februar 2010
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

%d Bloggern gefällt das: